KW Karin Wiesmeier - Kreative Hundefreizeit
PDF
Allgemeine Geschäftsbedingungen  (Stand 1.1.2018)   KW Karin Wiesmeier - Kreative Hundefreizeit, Inhaberin:  Karin Wiesmeier     § 1 Schutzimpfungen und Krankheiten  Der Kunde/die Kundin erklärt, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen aktuellen vollen Impfschutz verfügt. Für eventuell auftretende Hundekrankheiten übernimmt  KW Karin Wiesmeier- Kreative Hundefreizeit, Inh.: Karin Wiesmeier, keine Haftung.   § 2 Haftung des Teilnehmers  Der Hundehalter tritt für alle von ihm und seinem Hund verursachten Schäden ein, auch wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt. Der Hundehalter versichert, dass eine gültige Tierhalterhaftpflicht-Versicherung besteht.   § 3 Haftung des Veranstalters  Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt wurden. KW Karin Wiesmeier - Kreative Hundefreizeit, Inh.: Karin Wiesmeier, übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch Anwendung gezeigter Übungen/Methoden entstehen sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche Begleitpersonen sind durch den Kunden von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.   § 4 Vertragsabschluss  Mit der Anmeldung zu einer angebotenen Veranstaltung bietet der Teilnehmer/die Teilnehmerin verbindlich einen Vertragsabschluss an. Dieser kommt mit der Annahme durch den Organisator zustande. Die Anmeldung bedarf keiner bestimmten Form. Sie ist bindend für den Teilnehmer und verpflichtet zur Zahlung.  Mit der Anmeldung werden die AGB' s der KW Karin Wiesmeier - Kreative Hundefreizeit und die Hundefreizeit-Regeln anerkannt.   § 5 Bezahlung  Die Gebühr ist vor der Veranstaltung in bar zu entrichten.   § 7 Rücktritt durch den Teilnehmer  Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn der Veranstaltung zurücktreten. Der Rücktritt kann in Schriftform oder telefonisch erfolgen. Beachten sie die Angaben der jeweiligen Veranstaltung. § 7 A Terminabsagen (Trainingseinheiten)  
Eine Absage / Verschiebung des vereinbarten Trainings-Termins per Mail, Telefon oder SMS durch den
Kunden/die Kundin ist bis mindestens 10 Stunden vorher möglich, ohne dass Kosten entstehen. Danach sind 50% der Gebühr zu zahlen. Beträgt die Zeitspanne weniger als 7 Stunden sind die vollen Kosten zu zahlen. Ausnahmen, sind schwerwiegende Gründe, die der Kunde offenlegen muss.  Bei Unwetter ist Rücksprache mit dem Trainer zu halten.   § 8 Rücktritt durch den Veranstalter  Der Veranstalter kann vom Vertrag zurücktreten. Dies auch mit sofortiger Wirkung, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere wenn andere Teilnehmer gefährdet werden.   § 9 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen  Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Gerichtsstand ist das Amtsgericht in 64521 Groß-Gerau.   §10 Copyright Die Kursinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung vom Organisator vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.